News

Schnick-Schnack-Systems liefert LED-Technologie für Telekom Stand auf der IFA

Köln, September 2018 – Schnick-Schnack-Systems, ein führender Anbieter von professionellen LED-Effektlicht-Lösungen und Steuerungstechnik, kann seinen vielen Referenzen ein weiteres Top-Projekt hinzufügen: Das Unternehmen lieferte die LED-Technologie für den Messestand der Deutschen Telekom auf der Internationalen Funkausstellung (IFA).

Anfang September lockte die IFA wieder Technik-Begeisterte aus aller Welt in die Hauptstadt. Zu den Highlights der führenden internationalen Leitmesse für Consumer und Home Electronics zählte der Stand der Deutschen Telekom. Auf 3.000 Quadratmetern präsentierte das Unternehmen unter anderem mit interaktiven Exponaten, Multiplayer-Drohnenrennen und einer eigenen eSport-Arena, wie Vernetzung und 5G-Mobilfunktechnologie unseren Alltag verändern.

Für das innovative Effektlicht in der eSport-Arena wählte die mit der Realisierung des Standes beauftrage Production Resource Group LED-Technologie von Schnick-Schnack-Systems: Im Boden der Arena wurden mehr als 950 LED-Streifen des Typs C25-250 in gut 220 Metern Profil18 verbaut. Die Strom- und Datenversorgung der LED-Komponenten übernahmen 15 Systemnetzteile 4E und ein Pixel-Gate Plus.

Auf den LED-Streifen C setzte man, da er sich ideal für die Belebung von Kanten, Flächen oder Dekorationselementen eignet. Jede LED ist individuell farbkalibriert. Für RGB-Systeme sonst kritische Weiß- und Pastelltöne stellt er erheblich präziser dar. Farben wirken natürlich, Schattierungen und Farbverläufe innerhalb einer Linie sind möglich. Hinzu kommt: Aufgrund der praktischen Abmessungen passen sich LED-Streifen der Serie C an jede Beleuchtungssituation an.

Für das erst im April im Rahmen der Prolight + Sound vorgestellte Profil18, in dem die C25-250 Streifen untergebracht waren, stellte die IFA 2018 eine Premiere dar. Das neue Rechteck-Aluminiumprofil wird im eigenen Haus gemäß individueller Kundenanforderungen produziert.

Mit 18mm Breite bietet es genug Platz für alle LED-Streifen von Schnick-Schnack-Systems. Vier verschiedene Diffusoren für unterschiedliche Pixelabstände und Wirkungen lassen sich mit ihm kombinieren. Erhältlich ist es entweder eloxiert oder in Schwarz.

„Die eSport-Arena der Deutschen Telekom hat auf der IFA viele Menschen begeistert“, so Gero Gaede, Projektmanager bei Schnick-Schnack-Systems. „Wir sind stolz, dass wir mit unseren LED-Streifen und unserem Profil18 einen Beitrag zu einem attraktiven visuellen Gesamteindruck leisten konnten!“

Verwandte Nachrichten

Köln, 14.12.2017 Schnick-Schnack-Systems liefert LED-Effektlicht für TVOG Live-Shows

Köln, 16.06.2016 „Nano“ und „Scobel“: Schnick-Schnack-Systems liefert LED-Streifen

Köln, 04.12.2015 Und Action: neue LED-Streifen C12 setzen das Film Festival Marrakesch in Szene

Köln, 29.05.2015 Schnick-Schnack-Systems lieferte LED-Technologie für Eurovision Song Contest 2015

Info

Pressekontakt

Solveig Busler

solveig.busler@schnick.schnack.systems

Telefon +49 221 99201918

Solveig Busler